Pressemitteilungen



Berater werden ist nicht schwer

Zülpich - Das zumindest glauben viele Interessenten, die sich für ein Berufsfeld der wirtschaftsberatenden Berufe interessieren. BVW-Der Beraterverband© unterstützt als Berufsverband jährlich eine Vielzahl von Anfragen von Beraterinnen und Beratern, die sich selbständig machen wollen oder ihre berufliche Existenz zusätzlich sichern wollen. Was kann man dafür tun?

Hierzu Dr. Marcello Scarnato, Pressesprecher von BVW-Der Beraterverband©: "Es gibt Berufsinformationen, die sind auch für jedes Beratungsunternehmen unverzichtbar. Da geht es um Haftungsfragen, um Honorarfragen und Fragen der Vertragsgestaltung." BVW-Der Beraterverband© aktualisiert hier ständig das notwendige Know-how für seine Mitglieder, wie Pressesprecher Dr. Scarnato bestätigt. Ohne dieses Berufswissen geht so gut wie nichts im Beratungswesen.

Dr. Scarnato: "BVW-Der Beraterverband© unterstützt hier seit Jahrzehnten seine Berater mit speziellem Berufswissen. Man kann nur jedem Berater und jeder Beraterin dazu raten, nicht ohne fundierte Berufsinformationen im Beratungsmarkt zu arbeiten. Einzelkämpfer neigen hier oft auch zu gravierenden Fehlern. Mit unserem Berufsverband im Rücken ist man auf jeden Fall besser aufgestellt!"






Ohne Beraterverband geht fast nichts

Berlin - In Berlin stellte das Institut für Wirtschaftsforschung IWB das Ergebnis
einer aktuellen Untersuchung aus dem Beratungswesen vor. Die Untersuchung wurde vom übergreifenden Berufsverband BVW-Der Beraterverband© in Auftrag gegeben. Danach ist die weit überwiegende Mehrheit der befragten Beratungsunternehmen (68,3 Prozent) der Überzeugung, dass Berater ohne Beraterverband im Beratungsmarkt eine deutlich schlechtere Ausgangsposition haben.

Dr. Marcello Scarnato, Pressesprecher von BVW-Der Beraterverband©, erläuterte hierzu: "Die meisten Beraterinnen und Berater befinden sich in einem schwierigen Marktumfeld. Extremer Wettbewerb, neue Beratungstrends, Fragen zur üblichen Honorarhöhe und Haftungsverschärfungen erschweren das Marktumfeld im Beratungswesen insbesondere für mittelständische Berater."

BVW-Der Beraterverband© hat im Internet zusammengestellt, worauf Beraterinnen und Berater heute u. a. achten müssen. Ausgewählte Schwerpunkte findet man unter www.beraterverband.de. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Wirtschaftsforschung IWB wird BVW-Der Beraterverband© in Kürze eine Informationsschrift anbieten, in der Beraterinnen und Berater einen schnellen Überblick über wichtige Fragen der Berufsausübung erhalten können.

BVW-Der Beraterverband© vertritt die Interessen der wirtschaftsberatenden Berufe. Zu diesem Wirtschaftsbereich gehören mehr als 250 angesehene Berufsgruppen, die beratend für die Wirtschaft tätig sind. Als Bundesverband vertritt er die Interessen seiner Mitglieder auch seit Jahrzehnten bei der Bundesregierung, den Landesregierungen und der Europäischen Union. BVW-Der Beraterverband© unterstützt seine Mitglieder auf direktem Wege in allen beruflichen Fragen, insbesondere im Marketing, Networking und allen Fragen der praktischen Berufsausübung, zum Beispiel der Honorargestaltung und Qualitätssicherung.






Mehr Beraterverband geht nicht
Bundesverband BVW rüstet auf - Empowerment für die Mitglieder


Köln (wnorg) - BVW-Der-Beraterverband: Der Begriff hat sich als Markenzeichen in der Beratungsbranche mittlerweile fest etabliert und prägt seit geraumer Zeit das deutschsprachige Internet mit unübersehbarer Präsenz. Was macht den Erfolg des BVW aus? Was zieht Berater aller Beratungssparten zum BVW?

Vor Jahrzehnten in Köln gegründet hat sich der umfassende und wichtigste Berufsverband für sämtliche Beratersparten die Kraft zur Selbsterneuerung in eindrucksvoller Weise erhalten. Das Angebot des Berufsverbandes für die von ihm betreuten Mitglieder ist beeindruckend und reicht von A wie Akquisitions-Unterstützung bis Z wie Zertifizierung. Entsprechend positiv ist die Resonanz im Markt. Derzeit kann sich der BVW vor Neuanfragen kaum retten.

Der Beraterverband als Erfolgsbeschleuniger

"Auch Berater brauchen Erfolgsbeschleuniger" auf diese kurze Formel könnte man die unterschiedlichen Gründe bringen, die den meisten Beratern nach wenigen Berufsjahren klar werden lässt, dass es ohne berufliche "Heimat" viel schwerer geht, ohne eine Art Beraterfamilie, die Impulse, Unterstützung und Motivation bietet und wenn es einmal hart auf hart kommt auch Schutz und Sicherheit.

"Gerade in Krisenzeiten ist der Rat und die Unterstützung des Berufsverbandes und der Austausch sowie die Kooperation unter Kollegen vielen BVW-Mitgliedern mittlerweile zum "Vitamin B(VW)" geworden, und damit ein regelrechter Erfolgsbeschleuniger" stellt BVW-Präsident Claus Walter Schmitz nüchtern fest: "Empowerment auf aktuellsten Niveau! Nur das zählt!"

Empowerment-Erfolgsrezept eines Berufsverbandes

Unter "Empowerment" versteht man Strategien die einzig und allein darauf abzielen, Menschen zu ermöglichen ihre Stärken in allen Gestaltungsspielräumen optimal zu nutzen. "So entsteht für den Berater im Berufsverband BVW der Mehrwert, der den Unterschied ausmacht im hart umkämpften Beratungsmarkt", führt BVW-Präsident Schmitz aus und fügt lächelnd hinzu: "Aber dafür ist Familie ja da!"

Und vielleicht macht gerade dies die Attraktivität des Bundesverbandes BVW aus, der bei allem Wachstum und bei aller Größe den Einzelberater im Fokus aller Verbandsanstrengungen sieht: Bei Fragen zu Honoraren, Haftung, Marketing, neuen Beratungsstrategien, Beratungsförderung, Berufsausweis, Imagekampagnen, Netzwerkbildung und, und, und ...

BVW - Ein einflussreiches Netzwerk

Die Kooperation im Netz steht bei den meisten Beraten ganz oben auf der
To-Do-Liste der ständig zu aktualisierenden Aufgaben. "Wer nicht im Netz ist, existiert nicht!" meint auch Wirtschaftsforscher Sven Ebbinghaus. Seit Jahren wird der Berufsverband BVW von einem rennomierten Wirtschaftforschungsinstitut bei der Ausweitung seiner Aktivitäten im Netz unterstützt. Dazu gehören auch Service-Angebote auf populären Internetseiten wie deutsches-unternehmerforum.de, beratersuche.de und beraterboerse.de. Auch hier werden ganz gezielt Mehrwertdienste für BVW-Mitglieder aufgebaut, ein Konzept, das augenscheinlich aufgeht und die Popularität des Beraterverbandes in der Wirtschaft sichert.